Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
de:news [2016/11/15 16:31]
admin
de:news [2020/01/02 12:34] (current)
admin
Line 1: Line 1:
 +===Adventsorakel - Spaziergänge ins Neue Jahr 2020===
  
-> {{:de:aakii-logo.png?​100 ​|}}[[http://​www.aakii.de | cultur prospectiv ist Mitglied des Internationalen Netzwerks für Projekte im Bereich Raum, Kultur mit Fokus auf Sounds und Akustik.]]+>{{ :de:not-p_wehnachtsorakel_19_.pdf  ​|Neujahrsbulletin mit den besten Wünschen zum Neuen Jahr}}
  
-{{:de:​seitenwechsel_logo_rgb.png?100             |}} SeitenWechsel feierte das 20 Jahres-Jubiläum. Cultur prospectiv widmete ebenso viele Jahre an die Entwicklung dieses einmaligen Projekts. Im Projekt entstand ein neuer Ansatz: Erfahrungsethik {{:​de:​sw_als_erfahrungsethik.pdf|SeitenWechsel und ethischer Diskurs.}}+{{:adventsorakel_19_.jpg?600|}} 
  
  
-> Auf Herbst 2014 erscheint: "​Soziologie der Erde - Sieben Essays zum Siebzigsten Geburtstag von Hans-Peter Meier-Dallach"​ HrsgKöbi Gantenbein, Hochparterre. [[http://​www.culturprospectiv.ch/​de:​soziologie_der_erde_-_jubilaeum|Soziologie der Erde – Jubiläum]]+===EISEN WIEGT NICHT SCHWER, ABER SCHWER LASTEN DIE ROSEN WIwanow===
  
-> Seit den 80er Jahren erschienen in Hochparterre Essays zur Entwicklung von Raum, Kultur und KommunikationSie gehören zum Baugedächtnis der Schweiz. [[:de:Forschungsreisen]]+75 Jahre habe ich seit dem 18Oktober 1944 auf unserem Planeten gelebt - Das Bulletin Oktober 2019 ist eine Denkpause:
  
-> {{:de:ort_der_kindheit.pdf|Die Kindheit meldet sich als Philosophie der Berge zurück.}}+ https://​www.culturprospectiv.ch/​_media/​de:bulletin_oktober_19b.pdf
  
-> Aus Anlass 50 Jahre Crap Sogn Gion verfasst cultur prospectiv zwei Essays Der Berg ruft und Exkursion in die Stall-Landschaft eingebettet in eindrückliche Photos ​{{:de:wag052_jubilaeumsbuch_na_02_l_2.pdf|Der Berg ruft}}{{:de:wag052_jubilaeumsbuch_ku_02_l_4.pdf|Exkursion in die Stall-Landschaft}} +{{:de:img_e2977.jpg?​205 ​   ​|}} {{:de:img_3323_1_.jpg?​197 ​|}} {{:​de:​img_3127_2_.jpg?​175| ​            }}
  
-> Spielerisch wird die aktuelle Schweiz in sieben Alltagsmythen dargestellt ​{{:de:schweizmythen_-_bulletin_november_12.pdf|Bulletin November 2012}} +\\ {{:de:75_jahre_auf_dem_planet2.jpg?​400 ​        |}}Spaziergänge haben eine je eigene Poetik. Die Füsse gehen nicht kontinuierlich wie Bikes und die ganze Reihe von Vehikeln auf Rädern und Surfpisten. Jeder Schritt ist Tritt, ein Steinchen und dann noch eines, man steht, stolpert und doch fügt jeder Spaziergang ein Mosaik zusammen. So behandle ich die Silben als Strophen. Es gibt die introvertierte Form - sie beginnt mit einer Silbe und atmet bis zur Fünferzeile ein, die sich dann wieder bis zur letzten Silbe aushaucht (Wiederkehr und Rückkehr - zyklisches Bild). Sie nenne ich die Hölderlinsche Form. Dem widerspricht die extravertierte Strophe - sie reiht Silbe an Silbe ohne auszuatmen - dies ist die "​Maschine"​ von Kleist, die lineare Form der Moderne (Dazu: Dževad Karahasan, "​Maschine als Schicksal",​ LI 39, und Bora Cosic, „Mixed Media“: Fundstücke einer Essayistik der Welt, LI 97). 
  
-> Was haben die Vögel mit der Zukunft der Landschaft in Europa zu tun? Im Buch "​Analysis and Visions of Europe"​ geben wir eine Antwort. [[http://​www.peterlang.com/​index.cfm?​event=cmp.ccc.seitenstruktur.detailseiten&​seitentyp=produkt&​pk=53193&​concordeid=260135|EU hitting Europe'​s birds. The future of landscapes]]+===Trauerweide als Tragödie===
  
 +{{:​de:​trauerweide.jpg?​400 |}} {{:​de:​trauerweide2.jpg?​400 ​       |}}Es dauerte noch bis Oktober. Dann musste die Trauerweide in unserem Garten das Schicksal erleiden - die Tragödie der Metamorphose zum stummen Stamm, in Nichtigkeit oder gar ins Nichts. Ein Mythos stirbt und weicht dem Logos - erhabene Schönheit dem Metermass und blätterlosen Herbst, dem Schrecken der Nachbarn. Wann kehrt sich die Tragödie um: Ist nicht etwa der Logos heute am Sterben, erhebt sich der Mythos neu oder wird die Trauerweide aus der Asche auferstehen?​ Wir sind gespannt. (Es gibt interessante Essays über Logos und Mythos: F. R. Raddatz, Zukunftstheater,​ die Dionysischen Wurzeln der Bühne und der anthropozäne Horizont, LI, Herbst 2019.) ​
  
-> cultur prospectiv hat seit 1989 Früherkennung zur EU-Frage mit Forschungen der Tendenzen in der Bevölkerung betrieben: Die Ergebnisse sind erstaunliche Voraussichten,​ wenn man sie mit heute vergleicht:​{{:​de:​doc220711-nfp.pdf|Die EU und die Vision des Kleinstaats}} und {{:​de:​doc220711-vor.pdf|Die schwarze Spinne}}. 
  
-> World_Drives setzt des Weltobservatorium,​ Beobachtung und Analyse von Ereignissen für die Frage ein, wie sich in Europa die Grenzen verändern. Das Abstract der Events July 11 ist veröffentlicht. [[http://​www.culturprospectiv.ch/​de:​world_observatory:​evolving_borders|Evolving Borders]]. 
- 
-> Die Weltgesellschaft ist ein unermessliches Feld der Sinne. Der Sound der Globalisierung erkundet es [[http://​www.geo.uni-mainz.de/​Dateien/​Abstract_LS_Meier_Dallach.pdf|Gastvorlesung Universitaet Mainz.]] 
- 
-> World_Drives,​ die internationale Netzwerk Organsisation hat den Schwellenwert für die Forschungseingabe TRAPPA [[http://​www.culturprospectiv.ch/​en:​world_drives|Tua res agitur paries cum proximus ardet]], eine Kooperation mit zehn Ländern zu Grenz- und Nachbarschaftsfragen,​ überschritten. ​ 
- 
-> Einiges bewegt sich in diesem Jahr. World_Drives arbeitet am Projekt "Der Traum vom Raum" weiter [[http://​www.swo.de/​tvrstart.html|Newsletter Kunstportal Süddeutschland]]. ​ 
- 
-> [[http://​www.mt-online.de/​lokales/​kultur/​3172613_Raum_erzaehlt_sich_selbst.html|Auf der Lokomotive des Fortschritts in Minden]] Anlässlich der Kogge, internationale Schriftstellervereinigung. 
- 
-> Wir entwickeln Methoden, um den planimetrischen und poetischen Raum zusammen zu bringen. Ein Beitrag dazu wurde an der Konferenz in La Chaux-de-Fonds 29–30/​10/​2010 präsentiert:​ [[http://​www.swo.de/​tvr4a.htmlm|"​Cendrars,​ Corbusier, Chevrolet. 
-An essay on modern times made in La Chaux-de-Fonds"​]]. Die Erfahrungen mit Ausstellungen bilden einen Hintergrund:​ [[en:​world_driv|World_Drives cultural projects.]] ​ 
- 
-> Unsere Forschungen erfolgen mit dem Blick auf: [[de:​aktuelle_studien_in_der_schweiz|vier Szenarien]]. Dazu bieten wir Wissen und Erfahrungen bisheriger Studien und Analysen an und organisieren Exkursionen. 
- 
-> Cultur prospectiv hat im Jahr 2010 faszinierende Themen im Auge. Wir widmeten uns den Alpenresorts,​ der Zukunft von Landschaften nationaler Bedeutung am Beispiel Belchen-Passwang und den Wirbeln in des Metropolitanraums um Zürich [[de:​räumliche soziologie|“Räumliche Soziologie”]]. ​ 
- 
-> Die von uns kuratierte internationale Ausstellung "Der nicht mehr gebrauchte Stall" bewegte sehr viele Besucher,​hatte eine grosse Resonanz und regt an, das Thema Globalisierung vertieft zu beobachten. [[http://​www.culturprospectiv.ch/​en:​world_driven | Themenkreis Globalisierung und Alpenraum]] ​   ​ 
- 
-> Wir beobachten die internationalen Trends und suchen auf die Entwicklungen der weltweiten Gesellschaft zu schliessen [[http://​www.culturprospectiv.ch/​de:​wohin_bewegt_sich_die_weltgesellschaft|Wo kann man solche Entwicklungen im öffentlichen Raum einer Stadt feststellen?​]] ​ 
- 
-> Im englischsprachigen Observatorium finden sich die aktuellen Beiträge zur Zukunft Europas und Finanzkrise:​ [[http://​www.culturprospectiv.ch/​de:​world_observatory|World_Observatory.]] ​ 
- 
- 
- 
-Dabei suchen wir die Bezüge zu jenen Persönlichkeiten,​ die im Raum die Menschen und Bewohner, den Wandel der Gesellschaft,​ entdeckten. Eines dieser Genies war Walter Benjamin. Aus kleinen Details und Veränderungen im Raum las er, wie sich die Gesellschaft verändert. 
- 
-Walter Benjamin, 1892 - 1940 
- 
-{{ images:​benjamin.jpg?​402x527 }} 
- 
- 
- 
- 
-**↑** [[de:news| TOP]]