Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
de:soziale_probleme_und_entwicklungen [2008/02/12 10:57]
cp
de:soziale_probleme_und_entwicklungen [2010/04/22 01:00] (current)
Line 5: Line 5:
  
   *  Armut und Zivilgesellschaft: ​ \\ Die Beschäftigung mit Problemen der Zivilgesellschaft in Osteuropa und in Peripherien macht es dringlich, das Umfeld von Armut und sozialen Fragen für gesellschaftlichen Wandel, Entwicklungen zur sogenannten Zivilgesellschaft,​einzubeziehen. Armut und die soziale Frage ist das grosse Querschnittsproblem der internationalen Gesellschaft.   *  Armut und Zivilgesellschaft: ​ \\ Die Beschäftigung mit Problemen der Zivilgesellschaft in Osteuropa und in Peripherien macht es dringlich, das Umfeld von Armut und sozialen Fragen für gesellschaftlichen Wandel, Entwicklungen zur sogenannten Zivilgesellschaft,​einzubeziehen. Armut und die soziale Frage ist das grosse Querschnittsproblem der internationalen Gesellschaft.
 +
  
   * Social Responsibilty:​ \\ Im Projekt [[http://​www.seitenwechsel.ch|SeitenWechsel ]]wird sichtbar, wie die Wirtschaftswelt und die Sphäre der Sozialen Institutionen getrennte Welten sind und zugleich zwei Seiten des Gleichen bedeuten. In den nächsten Jahren wird die Frage zentral sein, was soziale Verantwortung und Kompetenz im effizienten Umfeld moderner Wirtschaftsbetriebe bedeutet, wenn man die andere Seite mitberücksichtigt,​ jene, welche die sozialen Ränder zu betreuen und in die Gesellschaft zurückzuführen hat. Die Frage der sozialen Ethik wird in diesem Projekt originell angegangen: Die Evaluation zeigt, wie durch den Austausch zwischen den beiden Seiten kleine Mosaiksteine für eine Erfahrungsethik gelegt werden. Sie wecken zugleich Interesse für die Frage, was Rationalität und Betriebskulturen im wirtschaftlichen und im sozialen Bereich ausmacht.   * Social Responsibilty:​ \\ Im Projekt [[http://​www.seitenwechsel.ch|SeitenWechsel ]]wird sichtbar, wie die Wirtschaftswelt und die Sphäre der Sozialen Institutionen getrennte Welten sind und zugleich zwei Seiten des Gleichen bedeuten. In den nächsten Jahren wird die Frage zentral sein, was soziale Verantwortung und Kompetenz im effizienten Umfeld moderner Wirtschaftsbetriebe bedeutet, wenn man die andere Seite mitberücksichtigt,​ jene, welche die sozialen Ränder zu betreuen und in die Gesellschaft zurückzuführen hat. Die Frage der sozialen Ethik wird in diesem Projekt originell angegangen: Die Evaluation zeigt, wie durch den Austausch zwischen den beiden Seiten kleine Mosaiksteine für eine Erfahrungsethik gelegt werden. Sie wecken zugleich Interesse für die Frage, was Rationalität und Betriebskulturen im wirtschaftlichen und im sozialen Bereich ausmacht.