Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
en:world_driven [2014/01/06 14:16]
admin
en:world_driven [2014/10/20 19:35]
admin [Globalisierung und Alpenraum]
Line 2: Line 2:
  
 {{       :​en:​schindel1.jpg|}} Die Ausstellung der **Nicht mehr gebrauchte Stall** macht das Thema am Beispiel der Stallbrachen in der Schweiz, Österreich und Italien sichtbar. Während sich die Städte mit dem Glanz der verlorenen Industriezeit,​ den Brachen, neu positioniert haben, verfallen die Zeugen des ländlichen Zeitalters in den Randgebieten der Alpen oder mitten in touristischen Gebieten. [[http://​www.muenchen.ait-architektursalon.de|Am 31.7.12. eröffnete die Ausstellung im Architektur-Salon München, nachdem sie den Fokus der sehr gut besuchten und spannenden Architekturtage in Burgau lieferte.]] ​ {{       :​en:​schindel1.jpg|}} Die Ausstellung der **Nicht mehr gebrauchte Stall** macht das Thema am Beispiel der Stallbrachen in der Schweiz, Österreich und Italien sichtbar. Während sich die Städte mit dem Glanz der verlorenen Industriezeit,​ den Brachen, neu positioniert haben, verfallen die Zeugen des ländlichen Zeitalters in den Randgebieten der Alpen oder mitten in touristischen Gebieten. [[http://​www.muenchen.ait-architektursalon.de|Am 31.7.12. eröffnete die Ausstellung im Architektur-Salon München, nachdem sie den Fokus der sehr gut besuchten und spannenden Architekturtage in Burgau lieferte.]] ​
-[[http://​hamburg.ait-architektursalon.de/​|Am 31.1.13 wurde die Ausstellung in Hamburg eröffnet.]] Als besonderes Thema wurde in der Laudatio ein Kontrast gesetzt: "Stall und Schiff, Gebirge und Meer"​. ​ [[http://​koeln.ait-architektursalon.de/​architektursalon-foto-galerie/​14-maerz-2013-vernissage-qder-nicht-mehr-gebrauchte-stallq.html|Am 14.3.13 erreichte die Ausstellung Köln. Thema der Laudatio war "Der Stall und der Dom"​]]. {{:​en:​flyer_der_nicht_mehr_gebrauchte_stall_05-1.pdf|Anschliessend zog  die Ausstellung ins Allgäu, wo sie am 14.10.13 in Sulzberg eröffnet wurde.}}. Danach gastierte die Ausstellung in Garmisch-Partenkirchen – Besonders in Oberbayern mobilisierte das Thema nebst Architekten und Publikum namhafte Politiker. {{http://​www.culturprospectiv.ch/​_media/​bulletin_11-13_allgaeu.pdf|Klar wurde im Verlaufe der Wanderung, dass Ställe, Scheunen, Ställe eine besondere Architektursprache in die Landschaft einbringen.}} ​Vorbereitet wird der finale Standort im Tessin im Frühjahr 2014. In der Südschweiz ist die Thematik brisant. ​Die Ausstellung zeigt, wie ähnlich und zugleich vielfältig der europäische ländliche Raum durch sein Verhältnis zu den Stallbrachen betroffen ist.+[[http://​hamburg.ait-architektursalon.de/​|Am 31.1.13 wurde die Ausstellung in Hamburg eröffnet.]] Als besonderes Thema wurde in der Laudatio ein Kontrast gesetzt: "Stall und Schiff, Gebirge und Meer"​. ​ [[http://​koeln.ait-architektursalon.de/​architektursalon-foto-galerie/​14-maerz-2013-vernissage-qder-nicht-mehr-gebrauchte-stallq.html|Am 14.3.13 erreichte die Ausstellung Köln. Thema der Laudatio war "Der Stall und der Dom"​]]. {{:​en:​flyer_der_nicht_mehr_gebrauchte_stall_05-1.pdf|Anschliessend zog  die Ausstellung ins Allgäu, wo sie am 14.10.13 in Sulzberg eröffnet wurde.}}. Danach gastierte die Ausstellung in Garmisch-Partenkirchen – Besonders in Oberbayern mobilisierte das Thema nebst Architekten und Publikum namhafte Politiker. {{http://​www.culturprospectiv.ch/​_media/​bulletin_11-13_allgaeu.pdf|Klar wurde im Verlaufe der Wanderung, dass Höfe, Scheunen, Ställe eine besondere Architektursprache in die Landschaft einbringen.}} Die Ausstellung zeigt, wie ähnlich und zugleich vielfältig der europäische ländliche Raum durch sein Verhältnis zu den Stallbrachen betroffen ist.
  
 **Die Reise im Überblick der Stationen durch die verschiedenen Standorte **Die Reise im Überblick der Stationen durch die verschiedenen Standorte
Line 50: Line 50:
 X Kempten im Allgäu, Architekturforum Allgäu – die Ausstellung regt die gesellschaftliche Debatte des Bauens im ländlischen Raum an; das Allgäu setzt seine besonderen Akzente.  ​ X Kempten im Allgäu, Architekturforum Allgäu – die Ausstellung regt die gesellschaftliche Debatte des Bauens im ländlischen Raum an; das Allgäu setzt seine besonderen Akzente.  ​
  
-XI Mendrisio,​ Tessin ​ 
-Das Finale der europäischen Reise ist erreicht – es wird ein Madrigale für die ländliche Zukunft des Tessins – komponiert aus dem Spirit des archaischen Bauens und guten Lebens auf dem Land. 
  
 > {{:​en:​stall-ausstellungskatalog.pdf|Der Katalog hrsg. von Hochparterre als download}} > {{:​en:​stall-ausstellungskatalog.pdf|Der Katalog hrsg. von Hochparterre als download}}